Wir verwenden Cookies Hinweise finden Sie unter Datenschutz und Cookies.
Start \ NetCare-Solutions \ FAQ \ NetCare FAQ
Di. 24.10.2017

NetCare FAQ:

 

Trotz ausreichend dimensionierter CPU reagieren unsere wichtigen Software-Systeme träge. Woran liegt das?X

Sofern die Ursache nicht offensichtlich ist - zum Beispiel defekte Komponenten oder verschlissene Kontakte - empfiehlt sich die nähere Betrachtung. Ursächlich verantwortlich für langsame Datenverbindungen können physikalische Gründe sein, aber auch Datenfehler bei Netzwerk- und Server-Anbindung. Es kommen sowohl passive, wie auch aktive Komponenten in Frage. Moderne Messmethoden können bei diesen sehr unterschiedlichen Fehlern helfen und Fehlerquellen eindeutig identifizieren.

Welche Glasfaser sollten wir zur Verbindung zwischen den Hallen verwenden?X

Grundsätzlich ist im Outdoor-Bereich ein Glasfaserkabel zu verwenden, welches ausreichend mechanischen Schutz gegen äussere Einflüsse bietet. Je besser dieses Kabel geschützt ist, umso weniger sind äusserliche Schäden zu erwarten. Die Details der Vernetzung sollten jedoch vor Ort erörtert werden.

Wie lange dauert die Umstellung auf die neue IP-Telefonanlage?X

Zunächst wird der neue IP-Telefonanschluss beim Provider beauftragt und ein Termin zur Umstellung vereinbart. Wir stellen die erforderlichen Telefone und die Telefonanlage bereit. Zum Zeitpunkt der Umstellung werden diese Geräte angeschlossen und sukzessive in Betrieb genommen.

Kann man an die VoIP-Telefonanlage auch ISDN-Telefone anschliessen?X

Viele moderne und für VoIP geeignete Telefonanlagen können direkt am Router angeschlossen werden. Für den internen Anschluss der Telefone stehen entsprechende Ports zur Verfügung. Da wäre zunächst der VoIP-Port (oder Netzwerkanschluss), der Analog-Port, der ISDN-Port und der UP0-Port. Anzahl und Art der Ports sind modellabhängig. Anlagen mit externen Ports für ISDN und VoIP sowie internen Ports für ISDN, UP0, VoIP und Analog werden als Hybrid-Telefonanlagen bezeichnet.

Was ist ein SIP-Trunk?X

Mit dem SIP-Trunk wird die Schnittstelle bezeichnet, über die eine IP-fähige Telefonanlage mehrere zeitgleiche Sprachverbindungen über den Telefon-Provider herstellen kann. Die Gespräche kommen auf Basis des SIP-Protokoll (Session Initiation Protocol) zustande.

Der Provider stellt mit dem SIP-Trunk ein Bündel von Durchwahlnummern zur Verfügung, über die Nebenstellen angebunden werden. Gleichfalls definiert der Provider eine definierte Anzahl von Sprachkanälen, über die mehrere externe Sprachverbindungen aufgebaut werden können.

Der SIP-Trunk ist ähnlich dem Anlagenanschluss für ISDN.

Was ist ein SIP-Account?X

Mit dem SIP-Account baut eine IP-fähige Telefonanlage die Verbindung zum Provider auf, über die eine externe Sprachverbindung zustande kommt.

Die Gespräche kommen auf Basis des SIP-Protokoll (Session Initiation Protocol) zustande.

Der Provider stellt mit dem SIP-Account ein Bündel von Telefonnummern zur Verfügung, über die eine Telefonanlage angebunden wird. Gleichfalls definiert der Provider eine niedrige Anzahl von Sprachkanälen, über die externe Sprachverbindungen zeitgleich aufgebaut werden können.

Beim SIP-Account meldet sich die TK-Anlage für jede Rufnummer beim Provider an.

Kann FAX am VoIP-Anschluss betrieben werden?X

Sofern der Provider das Protokoll T.38 unterstützt, kann mit Hilfe eines entsprechenden Gateways das FAX weiterhin betrieben werden. Natürlich muss das Gateway ebenfalls Unterstützung für das Protokoll T.38 bzw. T.30 bieten.

Ein analoges FAX kann somit an der IP-Telefonanlage betrieben werden. Das Verfahren wird auch als FoIP (FAX-over-IP) bezeichnet.

Kann die bestehende ISDN-Telefonanlage weiterhin genutzt werden?X

Mit Hilfe eines Media Gateways lässt sich eine ISDN-Telefonanlage auch weiterhin am ALL-IP-Anschluss betreiben

Wenn die Anlage jedoch schon älter ist, sollte sie durch eine ALL-IP PBX - die Bezeichnung für eine IP-fähige Telefonanlage - ersetzt werden.

Gibt es Vorteile bei ALL-IP?X

Die bisherige Übertragung von Sprache, Daten, Video, FAX über eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung bei Analog- oder ISDN-Anschlüssen war in Bezug auf Geschwindigkeit und Komfort nicht mehr leistungsfähig genug, um zeitgemässe Kommunikation für die kommenden Jahren zu gewährleisten.

Durch die paketorientierte Übertragung über das Internetprotokoll sind nicht nur deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich, sondern es ergeben sich neue Möglichkeiten zur Nutzung der Daten. Z.B. kann die übermittelte Rufnummer eines Anrufers direkt zur Anzeige des entsprechenden Datensatzes am PC genutzt werden.

Ändert sich etwas durch die ISDN-Abschaltung?X

Die Telefonie über ISDN ist nicht mehr möglich.

Der Betrieb eines Telefons am Amtanschluss ist ebenfalls nicht mehr möglich, da das Telefon nicht mehr mit Energie versorgt wird (Bei ISDN kam die Speisespannung vom Provider).

Künftig muss die Kommunikationstechnik über eine lokale Stromversorgung verfügen. Der Einsatz einer optionalen Notstromversorgung gewährleistet auch bei einem örtlichen Stromausfall die Funktionsbereitschaft der Telefonanlage.

 

 

                         

Ohne Gewähr

 

FAQ Fragen aus dem Service

Base-Data:
Typ: FAQ ~ NC-FAQ | NetCare FAQ Trier | FAQ - oft gestellte Fragen aus dem Service (13641) | Alternative Begriffe: FAQ, Fragen aus dem Service NetCare in Trier: Fernwartung, Diagnose, Software-Entwicklung, Programmierung, Erstellung von Apps, Tools, Datenbanken, Software-Entwicklung für Microsoft Windows® | File: index | Autor: NetCare Trier | Letzte Modifikation: 2017-10-10 - 12:31 (KW 41/17) | Published 2017 by NetCare | Glasfaserkabel reparieren | Telefonanlagen Trier | Netzwerke Trier | Glasfaser-LWL | Service | Software-Entwicklung | IP-Schutzarten

Go TOPGO TOP
Go BOTTOMGO BOTTOM