Wir verwenden Cookies Hinweise finden Sie unter Datenschutz und Cookies.
Start \ NetCare-Solutions \ News \ ISDN-Abschaltung
Di. 24.10.2017

ISDN-Abschaltung

 

 

 

Die Gründe für die ISDN-Abschaltung

Im internationalen Vergleich herrscht Nachholbedarf bei den nationalen Internetanschlüssen und der Kommunikationstechnik. Aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet benötigen Unternehmen deutlich schnellere Internetleitungen, um international mithalten zu können. Auch Privat steigen die Ansprüche deutlich, da Betriebssystem-Updates und andere zu übertragende Daten deutlich an Volumen zulegen. Alte Internet-Anbindungen können hier nicht mithalten.

Darüber hinaus hat ISDN aus Sicht der Provider den Nachteil, dass der Parallelbetrieb zu aktuellen Netzwerktechniken nicht sonderlich wirtschaftlich ist. Die Folge ist nun die konsequente Zusammenführung von Sprachdiensten und dem Internet. Sämtliche Daten für Telefonie, Fax, Nachrichten, Video, Internet etc werden über einheitliche Protokolle und insbesondere eine Leitung geführt.

 

Die Folgen für ISDN-Anschlüsse

Die Abschaltung eines ISDN-Anschlusses zwingt den Anschlussinhaber zur Nutzung eines alternativen Anschlusses wie z.B. ALL IP, da der ISDN-Anschluss dann nicht mehr funktioniert. Auch klassische Anlagenanschlüsse oder Multiplexanschlüsse sind von der Abschaltung betroffen.

Alle Anschlussinhaber sind zur Umrüstung auf die neue Technologie gezwungen, wenn der bestehende Telefonanschluss weiterhin genutzt werden soll.

 

Geeignete Anschlussarten als Alternative zu ISDN

ALL IP (oder IP connect, DeutschlandLAN, vDSL) nennt sich der Internetanschluss, der mittels neuer Technik eine deutlich höhere Datenrate und Telefonie in HD-Voice-Qualität ermöglicht. Technisch gesehen ist dies ein vectoringfähiger DSL-Anschluss .

Eine technische Hürde besteht innerhalb der »Letzten Meile« - der Kabelverbindung vom Verteilerpunkt zum Hausanschluss. Meist liegen hier nur veraltete 2-adrige Kupferkabel, deren grossflächiger Austausch gegen Glasfaserleitungen kostenintensiv ist. Durch die spezielle Modulationstechnik (Vectoring) kann eine Brutto-Downloadrate von 50 MBit/s oder 100 MBit/s über die bestehenden Kupferkabel realisiert werden. Dies ist zwar eine Steigerung gegenüber dem Vorgängermodell, geeigneter erscheint jedoch allein der konsequente Ausbau der Glasfaser-Netze.

 

Die Nutzung bestehender Endgeräte

Eine vorhandene ISDN-Telefonanlage kann durch den Einsatz eines geeigneten Gateways auch weiterhin betrieben werden. ISDN-Telefone oder analoge Telefone können ebenfalls durch Gateways direkt am VoIP-Anschluss betrieben werden. Dies gilt ebenfalls für den Türöffner mit analogem Ausgang.

 

Der Nebeneffekt

Mit einem älteren Telefonanschluss (ISDN, DSL, etc.) konnte man telefonieren und hatte einen Internetanschluss. Diese Anschlussart kann allerdings mit der Entwicklung der Dienste im Internet nicht mehr Schritt halten. Im internationalen Vergleich sind deutliche höhere Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung, als auch bei der Sprachübertragung gefordert.

Der IP-basierte Anschluss ermöglicht deutlich schnellere Datenübertragung sowohl im Download, als auch beim Upload. Somit können Sprachdaten mit besserer Qualität übertragen werden. Der ALL-IP-Anschluss ist die Basis für Video-Telefonie und Video-Konferenzen, leistungsfähiges Filesharing mit Geschäftspartnern oder die Nutzung diverser Social-Media-Plattformen und weiterer Dienste.

 

                         

 

Base-Data:
Typ: ISDN | ISDN-Abschaltung Trier | Die Abschaltung von ISDN kommt Eine Übersicht der Alternativen zu ISDN finden Sie hier (10961) | Alternative Begriffe: ISDN, Abschaltung, ISDN Abschaltung, Übersicht, Alternative zu ISDN NetCare in Trier: | File: ISDN-Abschaltung | Autor: NetCare Trier | Letzte Modifikation: 2017-10-10 - 12:32 (KW 41/17) | Published 2017 by NetCare | Glasfaserkabel reparieren | Telefonanlagen Trier | Netzwerke Trier | Glasfaser-LWL | Service | Software-Entwicklung | IP-Schutzarten

Go TOPGO TOP
Go BOTTOMGO BOTTOM